Eröffnung der Schmiedeausstellung in der Alten Wagnerei

Am 11. Mai wurde in der Alten Wagnerei in Köditz eine neue Ausstellung in der Museumsscheune eröffnet. Nach der Schusterausstellung ist nun mit der Austellung „Köditzer Schmieden“ erneut ein früher in Köditz mehrfach vertretenes Handwerk zu sehen. Dargestellt sind die Anwesen, in denen es früher Schmieden gab und die Geschichte der Handwerkerfamilien. Daneben sind Exponate ausgestellt, mit denen früher dieses Universalhandwerk im Bereich der Eisenbearbeitung ausgeübt wurde. Mit viel Aufwand hat ein Team aus mehreren Vereinsmitgliedern die Ausstellung über viele Monate vorbereitet. Bürgermeister Matthias Beyer freute sich zusammen mit der Vorsitzenden der Historia, Kerstin Mohr, die Ausstellung eröffnen zu dürfen, nachdem sein Großvater der letzte Köditzer Schmied war, der bis 1975 tätig war. Die Ausstellung ist im Jahr 2024 bis Oktober an jedem zweiten Sonntag im Monat in der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. An diesen Tagen gibt es im Museumsgarten und im Veranstaltungsraum auch Kaffee und Kuchen oder eine Brotzeit.

Ausstellung

v.l.: Bürgermeister Matthias Beyer u. das Austellungsteam: Michael Grell, Michaela Wilfert, Kerstin Mohr, Elisabeth Gebhardt